Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© handmadepictures dreamstime.com Elektronikproduktion | 15 Oktober 2014

ASML: Prognose bleibt bestehen

Der europäische Chipzulieferer ASML lässt seine Prognose für das laufende Jahr - trotz eines etwas enttäuschenden dritten Quartals - unverändert.
Der Umsatz werde 2014 auf mindestens 5,6 Milliarden Euro steigen, teilte das Unternehmen mit, ein Plus von mindestens sieben Prozent. Zwischen Juli und Ende September blieb das Geschäft allerdings hinter den Erwartungen zurück, heißt es weiter.

Der Umsatz stagnierte im Vergleich zum Vorjahr bei 1,32 Milliarden Euro – dies habe aber vor allem an ins vierte Quartal verschobene Aufträgen gelegen. Der Gewinn stieg um rund ein Viertel auf 244 Millionen Euro.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2