Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ig metall Elektronikproduktion | 14 Oktober 2014

Massiver Stellenabbau in Karlsbad

Rund 200 Beschäftigte des Automobilzulieferers Harman Becker haben gegen den geplanten Stellenabbau in Karlsbad protestiert.
Harman Becker entwickelt und fertigt am Standort Karlsbad-Ittersbach Navigations- und Infotainment-Systeme. Hauptkunde ist Daimler.

Ende September 2014 wurden Betriebsrat, Belegschaft und die IG Metall darüber informiert, dass mehr als 180 Arbeitsplätze in Karlsbad abgeschafft werden sollen. Harman Becker will die Produktion, welche nach Ungarn verlagert werden soll, nicht über den derzeit vereinbarten Zeitraum hinaus (bis September 2015) aufrechterhalten, heißt es seitens der IG Metall.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2