Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© schwanz gmbh Leiterplatten | 01 Oktober 2014

Schwanz GmbH Leiterplattentechnik investiert in den Maschinenpark

Der Hildesheimer Leiterplattenhersteller Schwanz GmbH investiert weiter in seine Fertigungsanlagen. Nach Inbetriebnahme einer neuen Stripp und Ätzanlage wurde nun eine neue Glibriteanlage in Betrieb genommen.
Durch die innovative Anlagentechnik der Firma Matusewicz war es möglich auf den zur Verfügung stehenden Flächen eine hochmodere alkalische Stripp-Ätzanlage sowie eine Reinigungsanlage für „Glibrite“ von OMG zu installieren. Beide Anlagen mussten auf dem Platz der Vorgängeranlagen installiert werden, was eine sehr kurze Installations.- und Inbetriebnahmezeit voraussetzte. Durch hervorragende Zusammenarbeit aller Partner konnte die Produktion inkl. der Produktqualifikation seitens Fa.Schwanz innerhalb der geplanten Zeiträume umgesetzt werden

Mit den in den Anlagen installierten Antriebssystemen ist es möglich Flexschaltungen von 0,1 mm - sowie komplette Aussenlagen bis 4mm problemlos und zuverlässig zu prozessieren. Die in der Ätzkammer integrierten, separat automatisiert angesteuernden Nachätzrohre eleminieren die auftretenden Pfützeneffekte und es wird ein sehr homogenes Ätzergebnis erreicht. Dies ist umso bemerkenswerter, da auf ein aufwändiges, wartungsintensives Oszillationssystem verzichtet werden konnte. Für die auf dem Markt immer mehr nachgefragten Feinstleiterstrukturen sieht sich der Geschäftsfüher der Firma Schwanz GmbH Herr Michael Wiesel mit dieser Anlagentechnologie hervorragend aufgestellt.

Bei dem vom Chemieexperten OMG eingesetzten Produkt Glibrite handelt es sich um eine Mikroätze auf Wasserstoffperoxidbasis. Glibrite ist für die Vorreinigung vor der Lötstoplackbeschichtung bzw. Resistbeschichtung entwickelt worden. Dabei verhält sich Glibrite sehr ökonomisch und erzeugt bei einer sehr geringen Ätzrate von nur 0.5 µ einen optimalen homogenen Haftgrund zur weiteren Verarbeitung der Leiterplatten.

Ferner wird im November eine Nachreinigung nach der HAL von der Firma Olitec in Betrieb genommen. Diese Investition schließt das erfolgreiche Geschäftsjahr 2014 ab.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2