Anzeige
Anzeige
Anzeige
© pengyou93 dreamstime.com Elektronikproduktion | 29 Juli 2014

Aixtron: Q2 Auftragseingang und Umsatzerlöse steigen

Aixtron SE hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2014 Umsatzerlöse von EUR 46,2 Mio. erzielt und lag damit 5% über dem Niveau des Vorquartals (Q1/2014: EUR 43,9 Mio.) und 2% über dem Wert des Vorjahres (Q2/2013: EUR 45,3 Mio.).
Die Ertragslage im zweiten Quartal 2014 mit einem EBIT von EUR -10,6 Mio. (Q2/2013: EUR -9,8 Mio.) und einem Nettoergebnis von EUR -11,6 Mio. (Q2/2013: EUR -11,8 Mio.) war gegenüber dem Vorjahr ebenfalls weitgehend stabil.
Der Aixtron Auftragseingang verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um 25% auf EUR 38,2 Mio. (Q2/2013: EUR 30,5 Mio.) Gegenüber dem Vorquartal verbesserte sich der Auftragseingang das fünfte Quartal in Folge, was auch die verbesserte Marktstimmung im ersten Halbjahr 2014 widerspiegelt (Q1/2014: EUR 37,7 Mio.).

Martin Goetzeler, Vorstandsvorsitzender der Aixtron SE, über die Markt- und Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal:

"Wie auch der fünfte quartalsweise Anstieg unserer Anlagen-Auftragseingänge in Folge zeigt, nimmt die Nachfrage nach LEDs weiter zu. Dies ist unter anderem auf eine breite Palette neuer LED-Leuchtmittel zurückzuführen, die an den Handel, insbesondere in Ländern wie China, ausgeliefert werden. Ein erfolgreicher Weiterverkauf an die Verbraucher stellt den nächsten bedeutenden Schritt auf dem Weg von traditionellen hin zu LED-Leuchtmitteln dar. Wie uns positives Kundenfeedback zeigt, haben wir gute Fortschritte bei der Qualifizierung unserer neuen Generation von MOCVD Anlagen gemacht und bereiten nun die im weiteren Jahresverlauf geplante Markteinführung vor.

Des Weiteren treiben wir die Entwicklung unserer anderen Technologiebereiche voran. Dazu gehören MOCVD für Leistungselektronik oder Prozessortechnologie, ALD für Speicherchips, OVPD für OLED-Anwendungen und PECVD für Kohlenstoff-Nanomaterialien wie Graphen. Hier sehen wir weiter erhebliches Marktpotential für Aixtron.

Gleichzeitig haben wir erfolgreich die Phase 2 unseres 5-Punkte-Programms eingeleitet wobei wir uns in besonderem Maße auf eine Reduktion der Material- und Sachkosten als auch die weitere Verbesserung unserer Prozesse konzentrieren. Hiermit schaffen wir die Grundlage für die Rückkehr zu nachhaltiger Profitabilität. Dies in Verbindung mit unserem anhaltend hohen Engagement für Forschung und Entwicklung stimmt uns weiterhin zuversichtlich, dass wir auf einem guten Weg sind, um Aixtron wieder auf die Erfolgsspur zu bringen."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1