© cumypah dreamstime.com Elektronikproduktion | 01 Juli 2014

Gebündelte Software-Kompetenz für Steuerungstechnik und Industriesysteme

Die KW-Software GmbH in Lemgo, Anbieter von Software-Technologie für die Automatisierung, wird zum 1. Januar 2015 umbenannt und ist dann Teil des Geschäftsbereichs Control Systems (Steuerungstechnik) von Phoenix Contact.
Die Geschäftsführung der neuen Phoenix Contact Software GmbH übernehmen der derzeitige
KW-Software Geschäftsführer Andreas Orzelski sowie Detlev Kuschke, Leiter der Entwicklung im Geschäftsbereich Control Systems bei Phoenix Contact. Die Belegschaft von KW-Software am Standort Lemgo wird mit den Software-Entwicklern von Phoenix Contact zusammengeführt, die seit vier Jahren ebenfalls unter dem Dach des Centrum Industrial IT (CIIT) in Lemgo arbeiten.

Dazu Roland Bent, Geschäftsführer von Phoenix Contact: „Software wird immer mehr zum
entscheidenden Differenzierungs-Kriterium auf dem Markt. Informationstechnologie und Fertigung wachsen enger zusammen. Daher ist der Ausbau unserer Software-Kompetenz elementar, um unser Portfolio der Steuerungstechnik sowie unseres industriellen Lösungsgeschäfts nachhaltig auszubauen.“

KW-Software Geschäftsführer Andreas Orzelski ergänzt: „Mit diesem Schritt bündeln wir Kräfte, um uns auf die technologischen Anforderungen von Industrie 4.0 strategisch auszurichten. Mit dem neuen Gebäude des CIIT gewinnen wir zusätzlichen Raum für weiteres Wachstum. Das bestehende Geschäft von KW-Software mit externen Kunden wird unter dem neuen Namen weitergeführt. Ihnen steht damit ein breiteres Angebot von Software-Technologien aus der Phoenix Contact-Gruppe zur Verfügung.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.22 10:36 V8.6.0-2