© firaxissmooke-dreamstime.com Elektronikproduktion | 23 Januar 2014

Blackberry gräbt nach Geld in Immobilien

Blackberry will den Großteil seines Immobilienbesitzes in Kanada veräußern.
In Zusammenarbeit mit CBRE Limited, plant Blackberry den Großteil seines Gewerbeimmobilienportfolio - durch eine Kombination von Sale-Leaseback und Asset-Verkäufen - in Geld zu verwandeln. Die Objekte, die zum Verkauf angeboten werden, haben eine Gesamtfläche von mehr als 3 Millionen Quadratmetern.

"BlackBerry wird auch weiterhin seinen Hauptsitz in Waterloo haben. Wir sind zudem einer starken Präsenz in Kanada verpflichtet, in Kombination mit anderen internationalen Zentren", erklärte Blackberry-CEO John Chen. "Diese Initiative soll unsere finanzielle Flexibilität erhöhen und zusätzliche Ressourcen eröffnen. Damit können wir wiederum unser Geschäft weiterentwickeln und ausbauen."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2