Anzeige
Anzeige
Anzeige
© carabiner dreamstime.com Elektronikproduktion | 02 Januar 2014

300'000 Beschäftigte im baden-württembergischen Maschinenbau

Trotz eines nur leichten nominalen Umsatzwachstums ist die Zahl der Mitarbeiter im Maschinenbau im Südwesten 2013 so hoch wie seit langem nicht.
"Wir haben mit über 300.000 Beschäftigten den höchsten Beschäftigungsstand seit 1992. Alleine seit 2010 hat der Maschinenbau im Südwesten über 20.000 Arbeitsplätze aufgebaut", so VDMA-Geschäftsführer Ulrich P. Hermani. Der Trend wird sich wohl auch im Jahr 2014 fortsetzen. "Dann könnten - wenn wir die Arbeitskräfte bekommen - nochmal 5.000 möglich sein".

In den vergangenen Monaten hat der Maschinenbau in Baden-Württemberg beim Auftragseingang eine deutliche Belebung gesehen. Die Umsatzprognose von nominal zwei Prozent für das Jahr 2013 werde daher realisiert, real würden die Erlöse aber wohl noch stagnieren, so Hermani weiter. 2014 sei dagegen auch real mit einem Umsatzplus zu rechnen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1