Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 11 April 2006

Polymerkompositer erwartet goldene Zeiten für Silber

Polymerkompositer hat sich auf die Oberflächenveredelung mit Silber spezialisiert und mittlerweile hierfür sieben unterschiedliche vielversprechende Prozesse entwickelt.
Die patentierten Prozesse von Polymerkompositer wurden vom Vice President Anders Remgård zusammen mit dem CEO des Unternehmens Jens Andersson und dem Technical Manager Karl Lundahl entwickelt. Die Silber-basierenden Oberflächenprozesse sollen laut Polymerkompositer eine deutliche Kostenreduzierung ermöglichen und einige Prozessprobleme lösen.

Wie bereits von evertiq gemeldet, hat das Unternehmen mit ESM100 einen Silberprozess für die Oberflächenvergütung von Leiterplatten entwickelt. Als erstes Unternehmen hat der schwedische PCB-Hersteller Elektrotryck diesen Prozess im Einsatz. Polymerkompositer hat mit ASIG (Auto catalytic Silver Immersion Gold) auch eine Alternative zu ENIG entwickelt. Mit ASIG lassen sich laut Polymerkompositer Probleme wie "schwarze Pads" und die Versprödung von Lötstellen lösen. Der ASIG-Prozess zeigt auch eine sehr gute Bond-Fähigkeit bei Gold- und Aluminiumdrähten.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1