Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 22 Dezember 2006

Quanta Computer will Produktion in Aachen ausbauen

Das taiwanische Unternehmen Quanta Computer Germany will seine Produktion in Aachen im Jahr 2007 erheblich ausbauen und rund 600 neue Arbeitsplätze schaffen, teilte das seit drei Jahren in Aachen ansässige Unternehmen mit.
Gegenüber dpa sagte QCG-Geschäftsführer Mike Hsieh, dass die Produktion von LCD-Bildschirmen und LCD-Monitoren für Fernseher und Computer sowie von Servern deutlich verstärkt werde. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 350 Mitarbeiter am Aachener Standort, dem einzigen in Deutschland. Nach Informationen von DigiTimes.com soll Quanta einen Auftrag über die Lieferung von rund 400.000 LCD-Fernsehgeräten in 2007 von Philips erhalten haben.
Laut Hsieh werden von Aachen aus vor allem die europäischen Kunden beliefert. Während in Asien weiterhin die Bauteile produziert würden, finde die Gesamtmontage anschließend in Aachen statt.
Quanta Computer gilt als einer der Weltmarktführer im Bereich LCD-Bildschirme und -Monitore sowie Notebooks. Am Hauptstandort in China sind bei QCG mehr als 25.000 Mitarbeiter beschäftigt. Quanta produziert als ODM (Original Design Manufacturer) unter anderem für Dell, HP, Acer, IBM/Lenovo, Sony, Toshiba oder Apple und stellt den 100-Dollar-Laptop des Projekts "One Laptop per Child" her. Quanta fertigte 2005 rund 17,8 Millionen Notebooks, in diesem Jahr werden es rund 21 Millionen Stück und 2007 sollen es sogar 30 Millionen Notebooks werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2