Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 19 Dezember 2006

Zero Defect als Ziel

ZVEI erarbeitet Instrument für effizientere Kommunikation zwischen Automobilherstellern und Zulieferern
Um dem Ziel "Zero Defect", der Fehlerfreiheit elektronischer Komponenten im Automobil, näher zu kommen, hat der ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronik¬industrie e.V. den ‚Automotive Application Questionnaire for Electronic Control Units and Sensors' veröffentlicht. „Dieser einfache und standardisierte Fragebogen ermöglicht einen effizienteren Austausch zwischen Automobilherstellern sowie System- und Komponentenzulieferern über kritische Anwendungsparameter bei elektronischen Steuereinheiten und Sensoren im Automobil", erläuterte Christoph Stoppok, Geschäftsführer des ZVEI-Fachverbands Electronic Components and Systems.
„Anforderungen können so schnell, einfach und korrekt durch die Wertschöpfungskette hindurch bis zu den Komponentenlieferanten transportiert werden.“ Namhafte Firmen, wie die DaimlerChrysler AG, die Robert Bosch GmbH und Infineon Technologies AG, haben die Entwicklung des Fragebogens begleitet. Er kann im Unterpunkt ‚Publikationen' auf der Homepage des Fachverbandes Electronic Components and Systems http://www.zvei.org/ecs/ angefordert werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.04.27 13:33 V8.1.3-1