Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 18 Dezember 2006

Continental Automotive plant Umstrukturierung

Nach Informationen von evertiq plant Continental Automotive Systems ein größeres Umstrukturierungsprogramm und will dabei auch einige Werke schließen und Mitarbeiter entlassen.
Continental Automotive Systems hatte vor einiger Zeit die Automotive Electronics Division von Motorola übernommen. Nun will das Unternehmen im Zuge eines Umstrukturierungsprogramms einen Teil seiner Aktivitäten in Niedriglohnländer wie Mexiko und China verlagern. Gleichzeitig ist geplant dafür die Werke in Anger/Frankreich mit 330 Mitarbeitern und in Elma/New York/USA bis 2009 zu schließen. Erste Entlassungen seien schon für 2007 geplant.

Die Muttergesellschaft Continental AG war derweil das Ziel einer versuchten Übernahme. Vor einigen Wochen war eine Investorengruppe um die General Capital Group mit Übernahmeplänen gescheitert. Diese soll laut Philipp Schoeller, Gründungsparter der General Capital Group gegenüber der Wirtschaftswoche, keine feindliche Übernahme gewesen sein, sondern war angeblich mit dem Continental-Management abgestimmt. Ein neuer Übernahmeversuch soll nicht ausgeschlossen sein, allerdings scheint das aktuelle Kursniveau momentan dafür weniger geeignet.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.04.27 13:33 V8.1.3-2