Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 07 Dezember 2006

Nanda Technologies erhält Finanzierung von Investorenkonsortium

Nanda Technologies, ein deutscher Hersteller von Inspektionsgeräten für die Halbleiterindustrie, erhält eine Finanzierung von High-Tech Gründerfonds, Seedfonds Bayern und Ventegis Capital. Das Risikokapital in Höhe von rund EUR 1,8 Mio. wird für die Produktentwicklung und die Markteinführung eingesetzt.
Nanda Technologies hat basierend auf neuartiger Technologie ein System zur besseren Qualitätskontrolle in der Produktion von Halbleitern entwickelt. Das System, bestehend aus speziellen optischen Komponenten und Fehlererkennungssoftware, ermöglicht die um den Faktor 10 effizientere Inspektion von Halbleitersubstraten (sog. Wafern). Durch eine neuartige Methode zur Analyse des gesamten Wafers, wird die Geschwindigkeit so weit erhöht, dass jetzt jeder Wafer im Prozess inspiziert werden kann, ohne einen Engpass zu bewirken. Dadurch ergibt sich eine wesentlich schnellere Fehlerrückmeldung an den Prozess, wodurch die Ausbeute in der Produktion signifikant gesteigert wird.
"Nanda Technologies löst ein konkretes Problem der Halbleiterhersteller. Ein wesentlicher technologischer Vorsprung sowie das branchenerfahrene Management-Team waren für unsere Finanzierungsentscheidung ausschlaggebend.", so Esko Stahl, Senior-Investmentmanager beim High-Tech Gründerfonds.
Die Idee von Nanda wurde in der Wiege der Halbleiterindustrie geboren: im Silicon Valley. Trotzdem haben sich die Gründer von Nanda, darunter auch zwei „Valley-Veteranen“, nach einem Vergleich internationaler Standorte bewusst für Deutschland entschieden. „Nanda's Kunden finden sich in Asien, USA und Europa gleichermaßen. Wichtiger als die Kundennähe, ist für uns daher die Nähe zu „leading-edge“ Herstellern von optischen Komponenten. Deutschland ist in diesem Bereich seit langem weltweiter Technologieführer“, erklärt Johannes von Borries, Mitgründer und Geschäftsführer der Nanda Technologies GmbH.
Nanda will mit dem Investment von High-Tech-Gründerfonds, Ventegis Capital und Seedfonds Bayern den Markteintritt finanzieren. Die Basistechnologie ist entwickelt, jetzt müssen erste Produktions-Prototypen aufgebaut werden und die Kunden in Evaluationsprojekten von den Eigenschaften des Systems überzeugt werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1