Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 06 Dezember 2006

Philips legt Pläne für 2007 vor

Royal Philips Electronics N.V. hat seine Ziele für die kommenden Jahre vorgestellt. Das niederländische Elektronikunternehmen will weiter wachsen und durch Umstrukturierungsmaßnahmen Kosten zu sparen.
Die Gewinnmarge EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) des Gesamtkonzerns soll ab dem Geschäftsjahr 2007 bei mehr als 7,5 Prozent liegen. Im Segment Medizin soll die EBITDA-Marge 2007 zwischen 14 und 15 Prozent liegen, im Bereich Elektronikgeräte (Haushalt und Körperpflege) werden 15 Prozent erwartet, die Lichtsparte soll zwölf Prozent erzielen, bei Unterhaltungselektronik werden drei Prozent erwartet.
Durch weitere Umstrukturierungsmaßnahmen sollen die Kosten reduziert werden. Bis Ende des kommenden Jahres sollen etwa 75 Mio. Euro bei Service und Management eingespart werden. Ein Teil der Einsparungen soll in eine Marketing-Kampagne des kommenden Jahres investiert werden. Dadurch soll die Marke Philips gestärkt und gezielt ausgewählte Produkte beworben werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.04.25 10:45 V8.0.12-1