Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 06 Dezember 2006

Investmentfirma interessiert sich für Delphi-Fabriken

Die Investmentfirma Cerberus Capital Management interessiert sich anscheinend für den Kauf von zwölf amerikanischen und bis zu zwölf europäischen Werken des amerikanischen Autozulieferers Delphi Corporation.
Seitens Delphi und Cerberus gab es zu dem Bericht der US-Wirtschaftsagentur Bloomberg noch keine Stellungnahme. Delphi, die ehemalige Automobilelektronik-Sparte des Autoherstellers GM, befindet sich derzeit in einer finanziellen Schieflage. Eine von Cerberus geführte Gruppe hatte kürzlich eine 51% Beteiligung an der GM-Finanztochter GMAC gekauft.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.06.22 09:19 V8.5.4-2