Anzeige
Anzeige
Allgemein | 29 November 2006

VW will 530 Millionen Dollar in Indien investieren

VW plant nach Botschaftsangaben den Bau eines neues Automobilwerks im indischen Bundestaat Maharastra. Dort soll ab 2009 ein Kleinwagen gebaut werden.
Der Aufsichtsrat von Volkswagen hatte kürzlich bereits grünes Licht für den schon seit längerem geplanten Neubau in der Stadt Pune im Westen Indiens gegeben. Ursprünglich wollte Volkswagen das Werk im Bundesstaat Andhra Pradesh errichten, die Pläne aber wegen der Korruptionsaffäre um den früheren Personalvorstand der VW-Tochter Skoda, Helmuth Schuster, fallen lassen.
Der Konzern will nach eigenen Angaben angesichts weitgehend gesättigter Märkte in Europa und den USA in den indischen Markt vordringen. Auch geringere Wachstumsraten in China sollen so aufgefangen werden. Branchenexperten erwarten, dass sich die Zahl der in Indien verkauften Autos bis 2010 auf jährlich mehr als zwei Millionen verdoppelt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2