Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 28 November 2006

ZVEI und indischer Elektronikindustrieverband ELCINA verstärken ihre Zusammenarbeit

Der indische Verband der Elektronikindustrie, ELCINA, und der Fachverband Electronic Components and Systems im ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. haben am 16. November 2006 in München ein Memorandum of Understanding unterschrieben.
Sie bekunden damit ihren Wunsch nach einer verbesserten Zusammenarbeit, einem intensiveren Austausch und einer stärkeren Unterstützung der Mitgliedsfirmen des jeweils anderen Partners.

Die Unterzeichnung fand am Rande der weltgrößten Messe für elektronische Bauelemente und Systeme, der electronica2006, statt. Der ZVEI wurde vertreten durch den Geschäftsführer des Fachverbands Electronic Components and Systems, Christoph Stoppok. Die indische Delegation wurde angeführt vom ELCINA-Generalsekretär , Rajoo Goel. Die vereinbarten Punkte umfassen die Durchsetzung internationaler Standards, die Unterstützung von Besuchsreisen, gemeinsame Aktivitäten der Mitgliedsfirmen und den Austausch wichtiger Marktdaten.

Die Details der Zusammenarbeit sollen anlässlich der Componex / electronicIndia 2007 besprochen werden, die im Februar 2007 in Neu Delhi stattfinden wird. Zu dieser Messe ist auch eine erste Delegation deutscher Firmenvertreter geplant, die sich vor Ort ein Bild von den Möglichkeiten machen, die Indiens aufstrebende Wirtschaft bietet.

"Indien ist schon seit mehreren Jahren einer der wichtigsten Auslandsmärkte unserer Mitgliedsfirmen", sagte Christoph Stoppok, Geschäftsführer des Fachverbandes Electronic Components and Systems im ZVEI, während der Unterzeichnung. "Wir freuen uns daher, eine neue Qualität in der Zusammenarbeit mit den indischen Kollegen herbeizuführen. Das wird den Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern nutzen."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1