Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 14 November 2006

Internationaler Branchentreff<br>der Elektronik: electronica 2006

Vom 14. bis 17. November ist München internationaler Schauplatz der wichtigsten Messe für Elektronik: der electronica 2006. Die Weltleitmesse präsentiert das gesamte Spektrum der Elektronik und zeigt die neuesten Trends und Entwicklungen auf. Im Fokus stehen die wachstumsstarken Anwendungen Automotive, Wireless, Embedded sowie Mikro- und Nanotechnologie.
Für vier Tage ist die electronica 2006 auf dem Gelände der Neuen Messe München Treffpunkt und Kommunikationsplattform für die weltweite Elektronikindustrie. Auf einer Fläche von 152.000 qm werden 2 961 Aussteller in 14 Hallen ihre zukunftsweisenden Produkte und Systemlösungen vorstellen. Der Veranstalter rechnet in diesem Jahr mit über 75.000 Fachbesuchern.

Positive Vorzeichen
Die Internationalität der Weltleitmesse für Elektronik spiegelt sich deutlich im Anteil der Aussteller und Besucher wider: So wuchs der Anteil der internationalen Aussteller in den letzten Jahren kontinuierlich. Er liegt nun bei 60 %.

Für die electronica 2006 rechnet Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe Muenchen International, auch mit einem erneuten Anstieg bei den Besuchern aus dem Ausland: „Die Vorzeichen für die diesjährige Messe sind sehr positiv", sagt Dittrich. „Wir verzeichnen eine steigende Nachfrage auf Seiten der internationalen Unternehmen und wie zu jeder electronica sind die Key Player der Branche vertreten."

Die gesamte Welt der Elektronik
„Die electronica besticht durch ihr vielseitiges Ausstellungsspektrum", erklärt Dittrich. „Sie ist mit Sicherheit die einzige Elektronikfachmesse, die ihren Besuchern die aktu-ellsten Entwicklungen aus jedem Sektor der Branche bietet. Auf keiner anderen Messe können Teilnehmer so viele Halbleiterhersteller, Unternehmen der Leistungselektronik und Spezialisten für Verbindungstechnik treffen, geschweige denn Displayproduzenten und Hersteller von Mess- und Prüftechnik. Darüber hinaus widmen wir den Zukunftstechnologien und wachstumsstarken Anwendungen eigene Ausstellungsbereiche."

Im Fokus: Die wachstumsstarken Anwendungen
Hauptanziehungspunkte der diesjährigen electronica werden die Anwendungsfelder Automotive, Wireless, Embedded und Mikro- und Nanotechnologie sein.

Mit der electronica automotive Conference vom 13. bis 15. November 2006, dem Forum und dem Ausstellungsbereich in Halle A6 präsentiert „electronica automotive" die aktuellen Entwicklungen, Innovationen und Trends in der Automobilelektronik. Automobilhersteller, Zulieferer und internationale Hersteller von Kfz-Elektronikkomponenten werden den aktuellen Stand der Technik in der Automobilelektronik darlegen und Visionen für die Zukunft aufzeigen.

„electronica embedded" wird in der electronica embedded Conference Munich am 14. und 15. November 2006, auf dem Forum und in der Ausstellung in Halle A6 die Topthemen der Embedded-Welt vorstellen. Der Embedded-Bereich wurde für 2006 weiter ausgebaut. Das Thema Software wird eine wesentlich größere Rolle spielen als in der Vergangenheit. Schwer¬punktthemen sind „Embedded software engineering", „Embedded test and verification", „Small embedded systeme" (8 und 16 bit) und „Complex embedded-systeme".

Mit dem Thema Multicore befasst sich die parallel stattfindende Multicore Conference. Sie ist die erste Konferenz, die in Deutschland zu diesem Thema stattfindet.

Die aktuellen Wireless-Technologien und -Anwendungen stellt „electronica wireless" mit dem Wireless Congress 2006: Systems & Applications am 15. und 16. November 2006, dem Forum und der Ausstellung in Halle A4 vor. Der Kongress beleuchtet alle technischen Aspekte heutiger und künftiger Wireless-Technologien, vornehmlich für den industriellen Einsatz, und gibt Einblicke in aktuelle Applikationen, Sicherheitsaspekte, Zertifizierungs- und Zulassungsprobleme, in Messtechnik-Know-how sowie in Standards und Marktchancen.

Highlight des Kongresses ist die Keynote von Bob Heile, Chairman der ZigBee Alliance aus den USA am 15. November 2006, 14.00 bis 15.00 Uhr im Internationalen Congress Center München.

„electronica MicroNanoWorld" ist die Industrieplattform für die Mikro- und Nanotechnologie und stellt in Ausstellung und Forum Komponenten, Systeme und Applikationen, die auf Mikro- und Nanotechnologie basieren, in den Mittelpunkt. „electronica MicroNanoWorld" in Halle A2 ist erstmals auf der electronica zu finden. Themen sind u.a. RF-MEMS, Optische MEMS und Bio-MEMS, Packaging für MEMS und Mikrosysteme sowie MEMS-Sensorik, Mikromotoren, -positionierungen und -getriebe.

Die Konferenzen in Kürze
• electronica automotive Conference 2006, 13. bis 15. November 2006, Internationales Congress Center München (ICM)
• electronica embedded Conference Munich 2006, 14./15. November 2006, ICM
• Multicore Conference, 14./15. November 2006, ICM
• Wireless Congress 2006: Systems & Applications, 15./16. November 2006, ICM
Konferenzsprache für alle Konferenzen ist englisch. Alle Informationen zur electronica 2006 und ihren Ausstellungsbereichen finden Sie im Internet unter www.electronica.de.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.06.25 20:55 V8.5.5-1