Allgemein | 09 November 2006

Bosch will die Zahl der Mitarbeiter in Ungarn deutlich erhöhen

Nach Berichten lokaler Medien plant Bosch die Einstellung von mehr als 3.000 Mitarbeitern in Ungarn.
Nachdem Sony Aufträge beim koreanischen Hersteller von Spritzgussteilen Dai Dong storniert hat, will dieser ungefähr ein Drittel seiner Mitarbeiter in seinem Fertigungswerk in Hatvan, nahe Budapest abbauen.

Der deutsche Hersteller von Elektronikkomponenten will dagegen die Zahl der für ihn tätigen Mitarbeiter deutlich erhöhen. Bis zu 3.000 Mitarbeiter sollen bis zum Jahresende hinzukommen. Zsolt Érsek, der Bürgermeister von Hatvan, sagte, dass auch andere Unternehmen im Industriepark investieren wollen, so dass die entlassenen Mitarbeiter schnell wieder einen neuen Job finden können.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.22 10:36 V8.6.0-1