Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 31 Oktober 2006

B&O und Audi sind gemeinsam erfolgreicher als erwartet

Als Bang & Olufsen, ein dänischer Anbieter von exklusiven Hi-Fi Geräten, 2003 eine Zusammenarbeit mit Audi einging, erwartete niemand dass dieser Coup diese Dimensionen erreichen würde.
Bang & Olufsen liefert heute für sechs von zehn Highend-Modellen von Audi entsprechende Audio-Systeme.

In diesem Jahr wird Bang & Olufsen im Automotive-Bereich einen Umsatz von etwa 70 Millionen DK (6-7 Millionen EUR) erreichen. Für die folgenden Quartale wird sogar noch mehr erwartet.

"Wir verzeichnen ein stetiges Wachstum. Innerhalb von einem bis zwei Jahren wollen wir einen Umsatz im dreistelligen Millionenbereich erzielen", sagt Jens Peter Zinck, Manager von B&O Automotive.

Das Ziel ist eine Zusammenarbeit mit drei bis fünf weiteren Highend-Automobilunternehmen. Das exklusive Bang & Olufsen Autoaudio-System ist dabei mit rund 14.500 Euro nicht gerade kostengünstig.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1