Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 26 Oktober 2006

Solectron will 800 neue Mitarbeiter in Rumänien einstellen

Der Fertigungsdienstleister Solectron will in seinem Werk in Timisoara/Rumänien in den nächsten drei Monaten mehr als 800 neue Arbeitsplätze schaffen.
Ein Sprecher von Solectron äußerte dies gegenüber lokalen Medien. Das Werk in Timisoara ist für Solectron weltweit strategisch wichtig, da hier etwa 35% der europäischen Geräteproduktion erfolgt.

Solectron Timisoara arbeitet mittlerweile für 14 verschiedene Kunden. Das Werk konnte kürzlich einen Kunden aus dem Telekommunikationsbereich gewinnen, der seine Produktion aus Asien nach Timisoara verlagert. Ausschlaggebend hierfür waren Lieferzeiten von weniger als 5 Tagen.

Das Werk in Timisoara konzentriert sich vor allem auf die Bereiche Telekomminikation, Medizinelektronik und Automotive.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2