Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 24 Oktober 2006

Finnischer Leiterplattenhersteller in der Insolvenz

Die Konsolidierung auf dem europäischen Leiterplattenmarkt setzt sich fort. Letzte Woche musste nun auch der finnische Leiterplattenhersteller Scanpiiri Insolvenz anmelden.
Scanpiiri, mit Sitz in Salo/Finnland wurde 1988 gegründet und hat sich von Anfang an auf die Herstellung von Kleinserien und Prototypen konzentriert.

Seit dem Jahr 2000 ist der Umsatz des Unternehmens stetig gesunken und mittlerweile ist die Zahl der Mitarbeiter nur noch halb so groß wie im Jahr 2000.
Nun konnte Scanpiiri seine Steuern nicht mehr bezahlen, was unweigerlich in die Insolvenz führte. Insgesamt sind 20 Arbeitsplätze gefährdet. Andere finnische Leiterplattenhersteller haben aber bereits ihr Interesse an dem Unternehmen bekundet.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1