Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 28 September 2011

Gericht bestätigt HPI Konkurs

Das Konkursgericht in Holbæk hat in seiner heutigen Sitzung (27. September 2011) der Insolvenz des dänischen EMS-Dienstleisters HPI Electronics & Cable zugestimmt.
Benny Petersen, Vertreter der Gewerkschaft für 25 der betroffenen Arbeitnehmer, erklärte, dass das Unternehmen rund 93 Millionen DKK Verlust gemacht habe. Allerdings hat HPI Electronics & Cable eine gewisse Zeit lang versäumt in die Pensionskassen einzuzahlen. Dies führt nun dazu, dass ehemalige Mitarbeiter vor einer Schuldenlast von ca. 2,5 Millionen DKK stehen, die jedoch durch den Garantiefond gedeckt werden sollen.

Bedeutet dies eine mögliche Restrukturierung des Unternehmens?

-Ich halte eine mögliche Umstrukturierung für sehr unwahrscheinlich, aber wir hoffen es natürlich und wollen im Sinne unserer zukünftigen Arbeitnehmer eine Einigung bezüglich des neuen Unternehmens finden, erklärt Benny Petersen

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1