Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 27 September 2011

Wird das iPhone5 von Samsung gestoppt?

Der südkoreanische Handy-Hersteller ist bereit sich auf eine Konfrontation mit Apple einzulassen, in der Hoffnung das iPhone sowohl in Südkorea, als auch in Europa stoppen zu können.
Laut der lokalen Zeitung Korea Times hat Samsung bereits eine Klage vorbereitet. Diese soll, sobald das iPhone5 auf dem Markt ist, eingereicht werden.

Es ist für Apple unmöglich, keine Patentsverletzung zu begehen. Das Patent liegt im Bereich der Kommunikation und Samsung ist bereit, hart dafür zu kämpfen.

Dies ist natürlich eine Reaktion auf die jüngsten Klagen von Apple, vor allem in Bezug auf das Galaxy Tab7.7, welches auf dem deutschen Markt verboten wurde, aber auch in Bezug auf Smartphones in den Niederlanden.
Reuters gibt an, dass auch die Schlacht um Europa kommen wird. Sollte dies der Fall sein werden wir die beiden Unternehmen bald wieder vor Gericht sehen.

Falls es Samsung gelingt, das iPhone auf dem deutschen Markt zu verbieten, hätte dieses einen großen Einfluß auf die Industrie. Das Ziel könnte jedoch sein, Apple zu zwingen, einige Klagen gegen Samsung aufzuheben und somit den Weg für eine Einigung zwischen den zwei Giganten zu ebnen.

Analysten warten bereits auf das Ergebnis dieser Schlacht, da das iPhone5 ab Anfang Oktober auf dem Markt erwartet wird. Einige argumentieren, dass die 'iPhone-Gelüste' durch das Samsung S-II reduziert worden sind wovon der ganze Markt profitiert.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1