Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Flextronics (for illustration purposes only) Elektronikproduktion | 26 September 2011

Flextronics schließt = Neues EMS-Unternehmen?

Die dänische Geschäftseinheit von Flextronics hat ihre Pläne zur Schließung des Sitzes in Skive (Dänemark) bekannt gegeben. Ist dies nun der Start für ein neues EMS-Unternehmen?
Die Schließung wird eine ganze Gemeinde beeinflussen, da Flextronics in dieser Region einer der wichtigsten Arbeitgeber darstellt.

Es gibt jedoch Hoffnung, für all diejenigen, die gezwungen sind nach neuen Jobs zu suchen. Johannes Nørgaard, ehemaliger Angestellter bei Flextronics, erklärte sich bereit, einige der Mitarbeiter zu übernehmen.

So erklärte er, dass 80 bis 100% der Fertigung automatisiert werden kann und die Maschinen, sowohl in Dänemark, als auch in China gleich viel kosten. Des Weiteren sei der Standort Dänemark zwar nicht mehr konkurrenzfähig, wenn es um Massenproduktionen ginge, man habe jedoch guten Chancen wenn es um kleinere Aufträge im Bereich High Technology und Nische geht.

Von den 286 Mitarbeiter, die von der Schließung betroffen sind, könnten 20 bis 100 auf eine neue Anstellung in seinem Unternehmen hoffen. Dieses soll in Glyngøre, nördlich von Skive in dem alten Jamo-Gebäude ein Zuhause finden. Es gibt jedoch noch keinen Namen.

Johannes Nørgaard erklärte, dass die Ambitionen zwar groß, aber durchaus realistisch sind.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1