Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 26 September 2011

HPI Electronics & Cables bankrott

<em>Die Umrechnung von DKK und EUR wurde berichtigt.</em> Der dänische EMS-Dienstleister HPI Electronics & Cables hat beschlossen, Konkurs anzumelden und plant das Geschäft zu liquidieren.
Aktualisiert; September 27, 2011 15:51
HPI vermeldete im Jahr 2010 einen Verlust von 93 Millionen DKK (12,5 Mio EUR). Ihnen ist es bisher nicht gelungen, den negativen Trend zu stoppen und legten den laufenden Betrieb still. Alle Mitarbeiter des Betriebes wurden hierüber bereits informiert.

CEO Martin Rambusch bedauerte, dass es zu diesem Punkt gekommen ist und verspricht, die Liquidation so schnell und präzise wie möglich über die Bühne zu brigen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2