Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 19 Oktober 2006

BenQ schließt auch Standorte in Südamerika

BenQ will im November die Standorte in Argentinien und auch einige andere Standorte in Südamerika schließen. Am heutigen Donnerstag soll zudem näheres über den bevorstehenden Stellenabbau in Deutschland verkündet werden.
Nach lokalen Medienberichten hat sich BenQ entschieden die Standorte in Argentinien, Paraguay und Uruguay dicht zu machen. Anscheinend plant BenQ auch eine Schließung der Niederlassung in Chile.
Am heutigen Donnerstag will der vorläufige Insolvenzverwalter Martin Prager zudem die Beschäftigten über die notwendigen Einschnitte bei dem Unternehmen informieren. Eine Sprecherin Pragers hatte kürzlich erklärt, dass voraussichtlich weit mehr als tausende Beschäftigte von den Maßnahmen betroffen sein werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2