Elektronikproduktion | 16 September 2011

Jenoptik erweitert Kapazität

Aufgrund der hohen Nachfrage nach den extrem zuverlässigen und hoch effizienten Energiesystemen hoher Leistungsklassen wurde die Produktion am Standort Altenstadt erheblich erweitert.
Auf Basis des aktuellen und erwarteten Umsatzwachstums im Bereich der Energiesysteme hat der Jenoptik-Konzern seine Kapazitäten am Standort Altenstadt erweitert und modernisiert. Insgesamt rund 8 Mio Euro wurden im vergangenen und laufenden Geschäftsjahr in eine optimierte Fertigung mit einer neuen Fläche von 3.000 qm investiert.

Die Sparte Verteidigung & Zivile Systeme des Jenoptik-Konzerns entwickelt und fertigt in Altenstadt Energiesysteme hoher Leistungsklassen für den Einsatz in der Verteidigungs- und Bahnindustrie. Die neue Produktion ist die größte Investition in der 60-jährigen Geschichte der Lechmotoren, heute Teil der Jenoptik-Sparte Verteidigung & Zivile Systeme.

Mit der neuen Fertigung hat sich die Produktionsfläche nahezu verdoppelt.

Der Jenoptik-Chef verwies anlässlich der Eröffnung auf das starke Wachstum der Ende 2003 von Jenoptik erworbenen Lechmotoren. „Der Neubau steht für den Erfolg der Produkte und damit besonders für die engagierten Mitarbeiter am Standort Altenstadt. Sie sichert das zukünftige Wachstum dieses Bereiches und ist Ansporn für alle zugleich“, so Michael Mertin.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.22 10:36 V8.6.0-1