Komponenten | 12 Oktober 2006

Karlsruher Forscher gründen Mikrosensor-Unternehmen

Wissenschaftler vom Forschungszentrum Karlsruhe haben das Unternehmen Sensolute gegründet. Hauptprodukt ist ein sehr empfindlicher Mikro-Vibrationsschalter, der am Forschungszentrum Karlsruhe entworfen und nun mit Unterstützung des Forschungszentrums und der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren kommerziell vermarktet werden soll.
Der Mikro-Vibrationssensor kann mittels einer beweglichen Mikrokugel Bewegungen und Erschütterungen erkennen. Die vergoldete Mikro-Kugel befindet sich im inneren eines Hohlraumes einer mehrlagigen Leiterplatte und kann sich darin frei bewegen. Bei Bewegungen überbrückt oder unterbricht die Kugel zwei vergoldete Kontakte. In Verbindung mit einer anwendungsspezifischen Elektronik zur Signalauswertung lässt sich so der Betriebszustand bewegungssensitiver Geräte steuern. Die Einsatzgebiete sind vielfältig, wie mobile Navigationssysteme, Headsets, digitale Multimeter und Werkzeuge mit Digitalanzeige. Die Bauteile ermöglichen z.B., dass Batterien in mobilen Geräten wie Fahrradrücklichtern, PC-Mäusen oder Hörgeräten um ein Vielfaches länger halten. Die Wissenschaftler sind an der Firma beteiligt, bleiben aber weiterhin an ihrem Institut tätig.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.22 10:36 V8.6.0-1