Komponenten | 05 Oktober 2006

US-Designs im IC-Weltmarkt führend

Laut iSuppli generiert die Entwicklung elektronischer Geräte in den USA eine weltweite Halbleiternachfrage von 62 Mrd. Dollar, was 34,9 Prozent des gesamten Halbleiterumsatzes in 2006 entspricht.
Gegenüber dem Wert von 58,3 Mrd. Dollar im Jahr 2005 ist dies ein Plus von 6,6 Prozent. Allerdings nimmt, prozentual betrachtet, der Anteil des durch amerikanische Entwicklungen generierten Halbleiterumsatzes ab. Dieser lag in 2005 noch bei 35,2 Prozent.
Auf dem zweiten Platz liegt 2006 Japan mit einem Anteil von 24,9 Prozent, gefolgt von Taiwan mit 8,6 Prozent. China konnte in 2006 ein Wachstum von 26,1 Prozent verzeichnen und erreicht mittlerweile 6,5 Prozent des weltweiten Halbleitereinkaufs. Damit überholt China in diesem Jahr Deutschland und Südkorea und rückt auf Platz 4 vor.
Den Wachstumsrekord hält Indien, dessen Anteil 2006 um 76 Prozent steigt. Laut iSuppli werden in Indien zumeist Designs für drahtlose elektronische Geräte durchgeführt. Auch Polen und die Slowakai legen mit 60 bzw. 53 Prozent kräftig zu.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.22 10:36 V8.6.0-1