Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 27 Dezember 2010

Chip-Markt: 5 Länder kontrollieren 99% des Umsatzes

Bei der Mikroelektronik kontrollieren nur 5 Länder 99% des weltweiten Umsatzes (in USD), schreibt der ZVEI.
Firmen aus den USA produzieren immer noch fast die Hälfte des weltweiten Halbleiterbedarfs; die beide grössten 18%, erklärte Dr. Ulrich Schaefer auf einer Pressekonferenz des Fachgruppe 1 (Halbleiter) des Fachverbandes Electronic Components and Systems im ZVEI.

Der Anteil Japans liegt bei knapp 25% und hat in den letzten 5 Jahren leicht zugelegt. In Südkorea werden 92% des Umsatzes von 2 Unternehmen erwirtschaftet (hauptsächlich mit DRAM und Flash-Speichern). Die Europäische Union – wenn man sie als ein Land betrachtet – ist inzwischen hinter Südkorea zurückgefallen, so der Experte weiter.

Beim regionalen Bedarf sieht die Lage schon etwas anders aus, obwohl sich die Produktion von elektronischen Geräten (etwa 92%) auf nur 7 Länder konzentriert.

China ist seit 2009 grösstes Abnehmerland für Halbleiterbauelemente. Inzwischen wird mehr als ein Viertel der elektronischen Geräte der Welt in China gefertigt, mit steigender Tendenz. Der regionale Bedarf in Japan, der Europäischen Union und Taiwan muss jedoch einen deutlichen Rückgang verzeichnen. Die EU (als ein Land betrachtet) ist inzwischen auf Platz 4 zurückgefallen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1