Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 07 Dezember 2010

Oberthur Technologies und STMicroelectronics kooperieren

Oberthur Technologies gibt eine Zusammenarbeit mit STMicroelectronics bekannt. Gegenstand der Kooperation ist eine neue, SIM-Lösung, die es Reisenden und Pendlern ermöglicht, ihr mit NFC-Funktionalität (Near Field Communication) bestücktes Mobiltelefon als elektronisches Ticket zu verwenden.
Nachdem sich testweise Einführungen der NFC-Technik als erfolgreich erwiesen haben, hat Oberthur Technologies seinen OPERA FlyBuy SIM-Cards die Fähigkeit verliehen, in Verkehrsinfrastruktur-Systemen auf Basis der MIFARE DESFire-Technik genutzt zu werden.

Das Produkt von Oberthur Technologies beruht auf dem überaus sicheren Mikrocontroller ST33 und auf der MIFARE DESFire Library aus der Entwicklung von ST. Oberthur Technologies portierte sein modernsten Erkenntnissen entsprechendes (U)SIM NFC-Betriebssystem und schloss die Entwicklung der Verkehrs-Applikation ab. Gestützt auf diese Entwicklung und die komplette ST33-Familie wird Oberthur Technologies eine breite Palette MIFARE DESFire-bestückter SIM-Cards anbieten, mit einer freien Speicherkapazität von 128 bis 768 KB und einem Sicherheits-Level, das die EMVCo-Freigabe besitzt und nach den Common Criteria zertifiziert ist.

Cédric Collomb, General Manager Cards & Services bei Oberthur Technologies, kommentiert: "Um eine breite Servicepalette unter anderem mit Zahlungs-, Identitäts- und Verkehrs-Applikationen zu unterstützen, ist der NFC-Markt auf erhöhte Sicherheit und hohe Speicherkapazität angewiesen. Wir sind stolz, zusammen mit ST an der Entwicklung dieses vielversprechenden Absatzmarktes mitwirken zu können."

"ST ist sehr erfreut, mit anerkannten Spitzenunternehmen des NFC-Bereichs wie Oberthur Technologies kooperieren zu können. Der Einsatz der ST-Technologie in dieser neuen Reihe von SIM-Cards unterstreicht das intensive Engagement von ST, zusätzlich zu seinem eigenen NFC-Controllerchip eine unerreicht breite Palette sicherer Bausteine für NFC-Lösungen anzubieten", erklärt Marie-France Florentin, General Manager der Secure Microcontrollers Division von STMicroelectronics.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2