Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 01 September 2010

Dräxlmaier entlässt in Ungarn

Der deutsche Automobilzulieferer Dräxlmaier wird an seinem Produktionsstandort in Mór (Ungarn) Entlassungen vornehmen.
Dräxlmaier wird 445 Mitarbeiter in der ungarischen Produktionsstätte in Mór entlassen. Die interne Restrukturierung soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Zudem berichten regionale Medien, dass die Anlage komplett geschlossen werden könnte.

Dies ist bereits die zweite Welle von Entlassungen und Kündigungen für die Stadt. Der EMS-Dienstleister Flextronics hat vor kurzem angekündigt, die eigene Anlage in Mór zu schließen und die Produktion an einen anderen ungarischen Produktionsstandort zu verlagern.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2