Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Embedded | 22 Juni 2010

MBO der Galvanikabteilung bei Elma Electronic AG

Elma Electronic AG hat im Rahmen ihrer zukünftigen Produktionsstrategie beschlossen, ihren Galvanikbetrieb auszugliedern und vollständig an Herr Fredi Läubli, den langjährigen Abteilungsleiter der Elma Electronic AG, zu verkaufen.
Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Fredi Läubli gründet die eloxalwerk züri-oberland ag mit Sitz in Wetzikon, die ihre Tätigkeit am 1. Juli 2010 aufnehmen wird. Das gesamte Team von 13 Mitarbeitenden wird von dem neu gegründeten Unternehmen übernommen.

In den letzten Jahren hat die Galvanikabteilung der Elma Electronic AG, Wetzikon zunehmend Aufträge ausserhalb des Kundenkreises der Elma akquiriert. Dadurch konnte ein guter Kundenstamm aufgebaut werden, der es möglich macht ein Management-Buy-Out durchzuführen und den Galvanikbetrieb in Zukunft als selbstständiges Unternehmen weiter zu führen.

Die eloxalwerk züri-oberland ist ab dem 1. Juli 2010 ein selbstständiger Anbieter von Galvanik-Lösungen für Aluminium. Dank jahrelangem Know-how, kontinuierlicher Kundenkommunikation und der ständigen Weiterentwicklung des Angebotes profitieren die Kunden heute von einem kompetenten und zuverlässigen Partner in der Oberflächenveredelung. Mit mehr als einhundert Programmen hat das eloxalwerk züri-oberland für fast jedes Aluminiumteil die optimale Lösung.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1