Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 28 April 2010

Yura investiert in Serbien

Der südkoreanische Automobilzulieferer Yura Corporation wird in einen neuen Standort im serbischen Niš investieren.
Eine entsprechende Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) wurde bereits vom Ministerium für Wirtschaft und regionale Entwicklung (RS), Vertretern der Stadt Niš und dem südkoreanischen Unternehmen unterzeichnet.

Die Stadt Niš wird dem Projekt ein Grundstück kostenlos zur Verfügung stellen, schreiben regionale Medien. Zusätzlich werden das Ministerium für Wirtschaft und regionale Entwicklung und SIEPA—während der nächsten 3 Jahre—jeden neu geschaffenen Arbeitsplatz mit EUR 5'000 unterstützen, heißt es weiter.

Das Unternehmen soll rund EUR 10 Millionen in den neuen Standort investieren, wobei etwa 1'500 neue Stellen geplant sind. Die Produktion soll vor allem auf andere südkoreanische Unternehmen—Hyundai und KIA—ausgerichtet werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1