Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 09 April 2010

Fonds kämpfen um Cinterion

Mehrere Fonds kämpfen um die insolvente ehemalige Siemens-Tochter Cinterion. So soll der größter Kreditgeber EQT an dem Unternehmen interessiert sein.
Laut einem Bericht der FTD soll der schwedische Investor habe bei Cinterions vorläufigem Insolvenzverwalter Michael Jaffé bereits ein bindendes Angebot für das operative Geschäft von Cinterion abgegeben haben. Dem Insolvenzverwalter liegen jedoch auch andere Gebote vor. Auch die Hamburger Beteiligungsfirma Granville Baird möchte das Unternehmen noch nicht aufgeben.

Die Cinterion-Holding hatte vor 3 Wochen einen Insolvenzantrag gestellt. Davon nicht betroffen ist jedoch bislang das operative Geschäft Herstellers von Funkchipmodulen. Deshalb ist es so heiß begehrt, heisst es in dem Artikel weiter.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1