Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 14 Mai 2009

Wird Infineon 2009 der führende Chipanbieter für Automotive?

Der Markforscher Semicast Research erklärte in seinem neuesten Bericht, dass Infineon 2009 zum größten Anbieter von Halbleitern für die Automobilindustrie werden könnte - und damit Freescale von diesem Platz verdrängt.
Der Halbleiter-Umsatz im Automobil-Sektor wurde im letzten Jahr deutlich gehemmt, und Semicast prognostizierte einen jährlichen Rückgang von etwa 5% - auf $19,1 Milliarden - für das Jahr 2008 (2007: $20,0 Milliarden). Auto-Verkäufe haben zudem den Rückwärtsgang eingelegt, da viele Verbraucher den Kauf eines Neuwagens verschieben. Mit einer zurückgefahrenen Produktion bei vielen Fahrzeugherstellern und der Tatsache, dass viele Verbraucher nach wie vor ein sehr geringes Vertrauen zeigen, hält der Marktforscher einen weiteren Umsatzrückgang in diesem Jahr für mehr als wahrscheinlich.

Die Analyse von Semicast zeigt, dass sowohl Freescale als auch Infineon die größten Halbleiter-Zulieferer der Automobil-Branche für 2008 sind - mit einem geschätzen Marktanteil von jeweils 9,1%. Freescale scheint dabei der Zulieferer zu sein, der in den letzten Monaten besonders deutlich vom Abschwung in der Automobil-Branche getroffen wurde. Infineon dagegen - unterstützt durch einen starken Euro - konnte sich auf dem gleichen Niveau halten. STMicroelectronics ist der drittgrößte Lieferant geblieben; NXP Semiconductor und Bosch - auch durch einen starke Euro begünstigt - konnten sich in der Rangliste verbessern.



Colin Barnden, Principal Analyst bei Semicast Research, kommentiert: "Nur wenige Halbleiter-Anbieter betrachten sich selbst als Gewinner im Automobil-Markt 2009. Diejenigen, die gewinnen werden einfach nur 'nicht schlechter' als ihre Wettbewerber sein - oder einfach nur mehr Glück haben."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1