Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 02 April 2009

Nanolay ist pleite

Über das Vermögen von Nanolay, einem Spezialisten für Siliziumscheiben, wurde am 01.04.2009 das Insolvenzverfahren eröffnet. Zuständig ist das Amtsgericht Fürth.
Nanolay beschäftigt an Standorten in Erlangen und Ilmenau 43 Mitarbeiter. Zum Insolvenzverwalter wurde Volker Böhm bestellt. Nach Medienberichten soll es bereits 8 Interessenten geben. Nanolay musste nach der Insolvenz von Qimonda mit einem plötzlichen Umsatzrückgang von 35% kämpfen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2