Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 12 März 2009

Qimonda findet bis März 'definitiv' keinen Investor

Die Situation Qimondas wird immer schwieriger, der Insolvenzverwalter Dr. Michael Jaffé wird bis Ende März 'definitv' keinen Investor finden, berichtet die SZ-online.
Obwohl sich durchaus Interesse an Qimonda abzeichnet - vornehmlich aus China und Europa - liege jedoch noch kein 'belastbares' Angebot vor. So wird nun eine 'formalisierte Lösung' bis zum Ende des Monats völlig ausgeschlossen, so der Bericht weiter.

Jedoch sind ein Investor und ein schlüssiger Geschäftsplan grundlegende Voraussetzungen, um staatliche Unterstützung zu bekommen. So soll sich der Insolvenzverwalter um eine Art Zwischenfinanzierung bemühen, so dass der Betrieb auch im April noch weiterlaufen kann.

Darüber hinaus wurde erklärt, dass im April die Produktion bei Qimonda noch einmal drastisch gesenkt werde - unabhängig davon, ob ein Investor in Sicht ist oder nicht. Wie gross die verbleibende Kernmannschaft sein werde, wurde nicht bekannt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2