Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 03 Februar 2009

Infineon mit Kurzarbeit in Warstein-Belecke

Infineon plant für seinen Standort in Warstein-Belecke Kurzarbeit. So sollen rund 800 der dort beschäftigten 1300 Mitarbeiter in Kurzarbeit gehen.
Alle betroffenen Mitarbeiter wurden auf einer Mitarbeiterversammlung darüber informiert, dass ab 1.März Kurzarbeit geplant ist. Als Grund wird eine Auftragsflaute in den Bereichen Antriebs- und Elektrotechnik genannt, berichtet Der Westen. So sollen derzeit die Kurzarbeitspläne mit den Arbeitnehmervertretern ausgehandelt werden. Nicht betroffen sind die 300 fest angestellten Mitarbeiter und die 150 Leiharbeiter der Infineon-Bipolar GmbH, so der Bericht weiter.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1