Anzeige
Anzeige
Komponenten | 27 November 2008

Draxlmaier schließt rumänische Anlagen für mehrere Wochen

Der deutsche Automobilzulieferer Draxlmaier erwägt, auf Grund der gegenwärtigen Verschlechterungen in der Automobilbranche, die kurzfristige Schließung seiner rumänischen Produktionsanlagen.
Wie in rumänischen Medienberichten bekannt wurde, sollen die rumänischen Anlagen des Unternehmens gleichzeitig mit den Anlagen der großen Automobilhersteller geschlossen werden. Draxlmaier unterhält 5 Produktionsanlagen in Rumänien mit rund 17,500 Mitarbeitern.

Eine der Anlagen, welche von der Kürzung betroffen sei, ist die Rolem-Anlage in Codlea gelegen. Neue Aufträge für 2009 machen eine Kürzung der Produktion um rund 60% wahrscheinlich, berichtet zf.ro. Den Berichten zufolge sollen 1,000 Arbeitsplätze gestrichen werden. Ähnliche Entwicklungen sind angeblich auch für die anderen rumänischen Anlagen des Unternehmens geplant.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.01.10 12:38 V9.0.1-1