Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 13 Oktober 2008

Jenoptik erwirbt SPI Lasers

Durch die erfolgreiche Übernahme des britischen Unternehmens SPI Lasers, Southampton, durch TRUMPF erhält auch Jenoptik direkten Zugang zur umfangreichen Basis an Patenten, technologischem Know-how und Komponenten, die SPI Lasers vor allem auf dem Gebiet der Entwicklung und Herstellung von Faserlasern hat.
Diesen Zugang erhält Jenoptik aufgrund der Vereinbarungen mit TRUMPF unmittelbar und über das Gemeinschaftsunternehmen mit TRUMPF, die JT Optical Engine, Jena. Im Rahmen des Gemeinschaftsunternehmens arbeiten Jenoptik und TRUMPF seit Sommer 2007 bei der Entwicklung von optischen Modulen, sogenannten Optical Engines für Faserlaser, zusammen.

Durch den Erwerb der SPI Lasers durch TRUMPF verkürzen sich die Entwicklungszeiten aufgrund der gemeinsamen Nutzung des SPI Lasers-Know-hows erheblich. Darauf aufbauend wird Jenoptik noch im laufenden Geschäftsjahr 2008 neue Faserlaser auf den Markt bringen und damit ihre Faserlaser-Produktfamilie deutlich erweitern.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1