Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 23 September 2008

Smartrac übernimmt Sokymat Automotive

Die Swatch Group mit Sitz in Biel, Schweiz, und Smartrac mit Sitz in Amsterdam, Niederlande, haben einen Vertrag über die Übernahme von 75% der Sokymat Automotive durch Smartrac unterzeichnet.
Manfred Rietzler, Chief Technical Officer von Smartrac, hat heute die übrigen 25% der Anteile an der Sokymat Automotive von der Swatch Group zu den gleichen Konditionen wie die Smartrac-Gruppe – auf Pro Rata Basis - gekauft. Die Übernahme unterliegt den üblichen Abschlusskonditionen. Die Sokymat Automotive und die rund 75 Mitarbeiter werden ihre Geschäftstätigkeit in Reichshof-Wehnrath, Deutschland, unter dem neuen Eigentümer fortsetzen.

Die Swatch Group trennt sich von der Sokymat Automotive, um sich künftig weiter auf die Aktivitäten in ihrem dynamisch wachsenden Kerngeschäft für Uhren und Schmuck mit 19 Marken sowie ihre damit verknüpften strategisch wichtigen Fertigungs- und Technologieunternehmen zu konzentrieren. Für Smartrac eröffnet die Übernahme weitere Wachstumsperspektiven, da sie den Eintritt in den Markt für RFID-Komponenten für die Automobilbranche ermöglicht, in dem Sokymat Automotive eine starke Position inne hat.

Sokymat produziert ausserdem RFID-Inlays und -Discs, die in den Bereichen Industrie, Logistik, Wäscherei, Tierkennzeichnung und Wissenschaftsanwendungen eingesetzt werden. Im Zuge der Übernahme soll eine neue Plattform geschaffen werden, auf deren Grundlage die bestehenden Geschäftsfelder von Smartrac im Bereich Industrie und Logistik mit den entsprechenden Geschäftsbereichen der Sokymat Automotive vereint und optimiert werden sollen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1