Anzeige
Anzeige
Komponenten | 26 Mai 2008

STMicro Malta: Union und Regierungschefs treffen sich am Freitag

Wie evertiq bereits berichtete, hat ST Microelectronics von der Regierung in Malta erhebliche finanzielle Unterstützung erbeten, so dass das Unternehmen die Produktion auf Malta weiterführen könne.
Nun treffen sich Vertreter der General Workers' Union und der Regierung am Freitag, um über diese Angelegenheit zu sprechen, berichtet The Malta Independent.

STMicro ist der größte private Arbeitgeber auf Malta. Das Unternehmen soll die Produktion von Malta nach Asien verlagern wollen, ums so eine Kostensenkung zu erreichen. Darum fordert ST Micro nun staatliche Unterstützung.

Zudem berichtet die Zeitung, dass das Angebot der Regierung den Forderungen bei weitem nicht entsprach.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.04.17 19:38 V9.3.2-2