Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 30 Mai 2006

Deutsche Niederlassung auf dem Weg zur Marktführerschaft im Automotivemarkt

ARTiSAN Software Tools, führender Hersteller von System- und Softwareentwicklungstools für eingebettete Systeme auf Basis von UML 2 und SysML, hat aufgrund des bemerkenswerten Vertriebserfolgs von ARTiSAN Studio im Automotivemarkt und der Automatisierungstechnik seine Mannschaft in der deutschen Niederlassung mit Sitz in Köln vergrößert.
Seit der Gründung im Jahr 2000 hat die ARTiSAN Software Tools GmbH ihren Fokus im Vertrieb auf den Automotivemarkt und die Automatisierungstechnik in D.A.CH gelegt, wo ARTiSAN Studio immer häufiger als Werkzeug für die System- und Softwareentwicklung sicherheitskritischer eingebetteter Systeme ausgewählt wird. Firmen wie Audi, ZF und Diehl AKO sind bereits langjährige Kunden, Vertriebserfolge in der jüngeren Vergangenheit sind bei Siemens VDO, Siemens Automation & Drives and Robert Bosch zu verzeichnen.

Um dem wachsenden Geschäft in D.A.CH gerecht zu werden, hat ARTiSAN sein Team in Vertrieb und Technik verstärkt: Herr Stephan Büchner wurde kürzlich als Key Account Manager für Süddeutschland und Österreich eingestellt, Frau Carola Hartlieb unterstützt als Applications Engineer die Kunden bei technischen Fragestellungen. Stephan Büchner war vor seinem Einstieg bei ARTiSAN vier Jahre lang als Automotive Account Manager für The MathWorks tätig, Frau Hartlieb war bei TogetherSoft in Stuttgart und im internen Toolsupport bei Conti Temic beschäftigt,
bevor sie zu ARTiSAN kam.

Der wachsende Erfolg und die Reputation von ARTiSAN im deutschsprachigen Markt haben
außerdem zu einer Reihe von Technologiepartnerschaften auf internationaler Ebene zwischen ARTiSAN und deutschen Firmen geführt. Diese Unternehmen bieten Lösungen für den Embedded Markt an, die die ARTiSAN-Produktlinie ergänzen.

Hier sind unter anderem zu nennen: aquintos.M2M, die Modelltransformationstechnologie für modellbasierte Entwicklung der aquintos GmbH, die Co-Simulationsplattform EXITE der EXTESSY AG sowie die Integration von ARTiSAN Studio mit der Emulations- und Debug-Technologie der iSYSTEM AG, die eine On-Target-Simulation von mit UML modellierten eingebetteten Applikationen
ermöglicht.

Außerdem hat ARTiSAN ein Netzwerk von Trainings- und Beratungspartnern aufgebaut, die die Kunden im deutschsprachigen Raum bei der Einführung objektorientierter Technologien mit Inhouse-Training und Projektcoaching unterstützen.

"ARTiSAN Studio ist bei der Entwicklung eingebetteter Systeme in einem breiten Spektrum verschiedener Branchen und Applikationen einsetzbar," so Jeremy Goulding, Präsident und CEO von ARTiSAN Software Tools. "Der kontinuierliche Vertriebserfolg unserer deutschen Niederlassung unterstreicht nicht nur unsere starke Präsenz im Automotivemarkt und im Markt für Automatisierungstechnik, sondern hat auch zu einem „Center of Excellence" für Kunden in anderen
Projekten geführt, in denen es um eingebettete Systeme geht."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1