Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 18 Mai 2006

Infineon Spin-off bekommt Kapital für kühle Ideen

Die Micropelt GmbH ist aus einem Forschungsprojekt zur Entwicklung von Peltier-Kühlungs-Chips bei der Infineon Technnologies AG hervorgegangen. Die SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement mbH beteiligt sich nun an diesem Hightech-Unternehmen.
Micopelt aus Freiburg startete als Gemeinschaftsprojekt von Infineon und dem Fraunhofer Institut für Physikalische Messtechnik (Fraunhofer IPM) in Freiburg.

Micropelt entwickelt thermoelektrische Komponenten, wie Peltier-Kühler und Thermogeneratoren, die mittels Halbleiterfertigungsprozesse hergestellt werden können. Dies bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber klassischen Kühlelementen, wie beispielsweise die Herstellung von sehr kleinen Komponenten.

Die Komponenten werden zur Kühlung von integrierten Schaltungen, von faseroptischen Transceivern, sowie zur Temperaturregelung in biomedizinischen Anwendungen und für die Stromerzeugung in portablen Anwendungen eingesetzt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1