Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 28 Juni 2007

Epcos plant Produktionsverlagerung von Brasilien nach Ungarn

Die Epcos AG, ein deutscher Hersteller von passiven Elektronikbauteilen, will einen Teil der Produktion aus Brasilien abziehen und nach Ungarn verlagern.
Laut einem Bericht ungarischer Medien soll die Produktion von Aluminium-Elektrolytkondensatoren, die derzeit in einem Werk in Brasilien erfolgt, künftig in Szombathely/Ungarn stattfinden. Epcos will hierfür rund 2,85 Mio. US-Dollar in einen 2.000 qm umfassenden Fertigungsstandort in Szombathely investieren.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1