Anzeige
© robyn mackenzie dreamstime.com Design Analysen | 17 Januar 2018

Security-Whitepaper zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Vor dem Hintergrund der Datenschutz-Grundverordnung hat der Distributor Rutronik ein Whitepaper zu Sicherheitsaspekten zur Umsetzung sicherer Schaltungs- und Systemkonzepte erstellt.
Das umfangreiche Whitepaper mit dem Titel „Security Aspects – Whitepaper on How to Make State of the Art Electronic Designs“ beschäftigt sich auf rund hundert Seiten mit Bereichen, die für Hardware- und Software-Entwickler, Produktmanager und Einkäufer bei der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) entscheidend sind. Dazu gehören die relevanten Artikel der DSGVO, Hintergrundwissen zu Kryptografie, verschiedenen Verschlüsselungs- und Wireless-Technologien sowie Erklärungen zu Phänomenen wie Silent Data Corruption.

„Security Aspects – Whitepaper on How to Make State of the Art Electronic Designs“ soll bei der Umsetzung der DSGVO bieten. Zudem zeigt das Whitepaper auf, welche Gefahren von Social Engineering und Ultrasonic Beaconing ausgehen. Hinzu kommen eine Übersicht über Sicherheitsmerkmale in Standard- und Automotive-Mikrocontrollern, Tipps zur Auswahl des richtigen Speichermediums sowie Empfehlungen zu sicherheitsrelevanten Produkten und Lösungen: Dazu zählen Security-ICs, Mikrocontroller, Wireless-Chips und -Module, Speicher, Prozessoren, Embedded Boards, Software-Lösungen, Stromversorgungen, Fingerabdruckscanner, Lösungen für die Gesichts- und Iris-Erkennung bis hin zu sicheren Zugangssystemen inklusive Drehkreuzen mit RFID-Lesern, RFID-Identitätskarten sowie 3D-Gesichtserkennungssystemen mit Intel-Realsense-Technologie.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.02.08 17:15 V9.2.4-2