Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Data Module Markt | 27 November 2017

Data Modul: Auftragseingang im 3. Quartal um 9,4% gesteigert

Data Modul verzeichnete in den wesentlichen Kennzahlen im dritten Quartal eine Steigerung gegenüber dem Vorjahresquartal und kann die gute Geschäftsentwicklung des ersten Halbjahres fort.
Im dritten Quartal 2017 erzielte die Data Modul einen Umsatz von EUR 52,6 Millionen (i.Vj. EUR 48,2 Mio.), dies entspricht einer Steigerung von 9,1 Prozent. Der Neun-Monats-Umsatz legte, dem guten Quartalswert folgend, um 10,9 Prozent auf EUR 164,5 Millionen zu. Ein wesentlicher Anteil des Umsatzes wurde dabei im Ausland erwirtschaftet. Mit 50,1 Prozent liegt die Exportquote nach den ersten neun Monaten deutlich über dem entsprechenden Vorjahreswert (i.Vj. 45,0%).

Trotz wachsender negativer Währungseinflüsse sowie erhöhter Transaktionskosten stieg das EBIT im dritten Quartal um 4,7 Prozent auf EUR 3,4 Millionen (i.Vj. EUR 3,2 Mio.). Infolgedessen erzielte das EBIT in den ersten neun Monaten ein Plus von 12,5 Prozent auf EUR 12,4 Millionen (i.Vj. EUR 11,0 Mio.). Die EBIT-Rendite wurde durch die vorgenannten Effekte beeinflusst und fiel im dritten Quartal auf 6,4 Prozent (i.Vj. 6,7%). Für den Zeitraum Januar bis September 2017 beläuft sich die EBIT-Rendite auf 7,5 Prozent (i.Vj. 7,4%). Die dynamische Entwicklung im Auftragseingang setzte sich im dritten Quartal auf hohem Niveau fort. Mit EUR 55,4 Millionen wurde eine Steigerung von 9,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal (i.Vj. EUR 50,6 Mio.) erzielt. Für die ersten drei Quartale verbesserte sich der Auftragseingang um 25,6 Prozent auf EUR 190,1 Millionen (i.Vj. EUR 151,3 Mio.). Der Auftragsbestand nahm, dem sehr guten Book-to-Bill-Verhältnis von 1,16 folgend, um 17,2 Prozent auf EUR 121,9 Millionen (i.Vj. EUR 104,1 Mio.) zu.

Ausblick
Der Vorstand erwartet für Data ModulL aufgrund des anhaltend positiven Geschäftsverlaufes und des überwiegend positiven konjunkturellen Umfelds ein gutes Geschäftsjahr 2017.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1