Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© basf Markt | 24 Oktober 2017

BASF gibt Force Majeure bekannt

Am 13. Oktober 2017 hat die BASF einen technischen Defekt in der ecoflex-Anlage am Standort Ludwigshafen festgestellt.
Um den Defekt zu beheben, wurde die Anlage abgestellt. In der Anlage wird neben ecoflex auch das Folgeprodukt ecovio produziert. Beide Produkte sind vielseitige und kompostierbare Biokunststoffe der BASF.

Aus diesem Grund erklärt die BASF für die Produkte ecoflex und ecovio Force Majeure. BASF arbeitet intensiv daran, den technischen Defekt zu beheben. Aus heutiger Sicht wird die Betriebsstörung mindestens drei Wochen andauern, schrieb das Unternehmen am 18. Oktober 2017.

Der Defekt betrifft den Heizkreislauf der Anlage. Dadurch gelangten seit Anfang September kleine Mengen des Wärmeträgeröls Marlotherm SH in den Produktkreislauf. Das Wärmeträgeröl ist biologisch abbaubar. Die technischen Produkt- und Verarbeitungseigenschaften von ecoflex und ecovio haben sich dadurch nicht verändert, sie sind ebenfalls weiterhin biologisch abbaubar.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1