Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© helukabel Komponenten | 13 Oktober 2017

Helukabel mit neuen Standorten in Brasilien und Mexiko

Die Helukabel GmbH setzt den weltweiten Ausbau ihres Vertriebsnetzes fort und ist ab sofort auch auf dem mittel- und südamerikanischen Kontinent mit eigenen Tochtergesellschaften vor Ort vertreten.
Marc Luksch, Geschäftsführer der Helukabel GmbH: "Unser Ziel ist es, nah am Kunden zu sein. Aber auch durch die gestiegene Nachfrage nach unseren Produkten war jetzt der richtige Zeitpunkt, eigene Präsenzen in Mexiko und Brasilien zu eröffnen. Durch eine hohe Lagerverfügbarkeit und ein Netz an Kundenberatern stellen wir einen erstklassigen Service für unsere Kunden vor Ort sicher."

Die Tochtergesellschaften in Brasilien und Mexiko befinden sich mitten in den jeweiligen Industriezentren ihres Landes, wo sich bereits zahlreiche andere europäische Unternehmen angesiedelt haben. So sind alleine in Mexiko 1'900 deutsche Unternehmen aktiv und es wird nachhaltig in die Automobil- und Lebensmittelindustrie investiert. Beides sind Kernmärkte von Helukabel.

Kurze Lieferzeiten und die Verfügbarkeit vor Ort sind auch der Grundstein für den neuen Standort bei São Paulo in Brasilien. Von den 1'300 deutschen Unternehmen in Brasilien haben 1'000 ihren Standort im Großraum São Paulo. Trotz der aktuellen konjunkturellen Eintrübung sieht Helukabel sein Engagement in dem bevölkerungsmäßig fünftgrößten Staat der Erde langfristig. So sind viele internationale Großkunden von Helukabel schon seit Jahren in Brasilien aktiv und auch die lokale Wirtschaft hat in einigen Bereichen auf dem Weltmarkt etablierte Unternehmen hervorgebracht, die durch das weltweite Servicenetzwerk von Helukabel versorgt werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bild: Juan José Chaparro Schmiel (links), Leiter der Tochtergesellschaft in Brasilien, und Gerardo Montenegro Aznar (rechts), Leiter des Standorts in Mexiko.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2